Dünndarmfehlbesiedelung Therapie ohne Antibiotika

Was ist eine Dünndarmfehlbesiedlung?

Wenn die Bakterien, die eigentlich in den Dickdarm gehören, ihren Weg in den Dünndarm finden, dann machen sich diese Bakterien über ein Speiseangebot her, dass es so im Dickdarm nicht gibt. Klar, oder? Na gut …

Im Dickdarm gibt es bis zu 1000 Bakterienarten, hauptsächlich Anaerobier, die kein Sauerstoff benötigen und so gesehen unter widrigsten Bedingungen überleben können, aber …  Bakterien können sich hier besser vermehren, weil hier keine Verdauungsenzyme/-säfte mehr wirken. Im unwirtlichen Dünndarm gibt es viel weniger Bakterien und Bakterienarten. Aber ist doch auch klar. Hier wird alles von Enzymen zersetzt, damit es verdaut werden kann. Als Bazillus will ich hier nicht leben … Aber weiter zur Trennung zwischen Dickdarm und Dünndarm:

blaehungen-800x675

Eine funktionierende Ventilklappe (Ileozökalklappe) oder auch Dickdarmklappe, die den Speisebrei nur von oben (Dünndarm) nach unten (bzw. unten rechts) durchlässt , verhindert ein Aufsteigen von Stuhl samt Dickdarmbakterien in den Dünndarm.

So soll es sein, aber …

Starke und häufige Blähungen des Dickdarms, aber auch entzündliche Darmerkrankungen, Zöliakie oder Nahrungsmittelintoleranzen überbeanspruchen die Dickdarmklappe bis sie ihren Dienst versagt. Wenn sie dem Druck aus dem Dickdarm nicht mehr Stand halten kann, gibt sie nach. Nun gelangen Bakterien in den Dünndarm, die dort nicht sein sollten. (Lieber einmal zu viel als einmal zu wenig zum Arzt gehen!)

Dünndarmfehlbesiedlung
Hier sieht man wie eine Dünndarmfehlbesiedlung durch übermäßige Blähungen entstehen kann.

Durch die Bakterien , die im Dünndarm eigentlich nichts zu suchen haben, funktionieren die Verdauungssäfte und –enzyme nicht mehr ausreichend. Diese Bakterien, die wirklich fehl am Platz sind, können sich dann im Dünndarm besser ausbreiten. Das ist schlecht, denn da gehören sie nicht hin. Die Bakterien blähen den Dünndarm auf (aufgetriebener Bauch). Aber auch die Dickdarmflora bekommt nun viel zu viel Kohlenhydrate, Fette und Proteine ab, die der Dünndarm eigentlich absorbiert hätte, wenn dort die Verdauungsenzyme richtig „arbeiten“ könnten.

Verdauung - Der Weg des Speisebreis

Um dir wirklich sicher zu sein, ob du eine Dünndarmfehlbesiedlung hast, solltest du beim Arzt einen Wasserstoff-Atemtest machen lassen und die Empfehlungen des Arztes oder eines Heilpraktikers befolgen.

Therapie der Dünndarmfehlbesiedlung mit Darmsanierung

Normalerweise verschreiben Schulmediziner Antibiotika gegen eine Dünndarmfehlbesiedlung. Die Antibiotika der Schulmedizin sind aber häufig auch die Ursache von Dysbiosen.

Gibt es Alternativen?
Es gibt natürliche Antibiotika, die dabei helfen könnten, z.B. Oregano Öl, dazu im Folgenden mehr.

Wie kann ich meine Dünndarmfehlbesiedlung selber behandeln?

Ernährung ändern: Zucker und Kohlenhydrate weglassen! Wie Du das Problem mit einer polyphenolreichen Ernährung angehen kannst, erkläre ich hier: Darmflora Ernährung

Im Handel gibt es dafür außerdem teure Darmreiniger. Ich selbst bin ein Freund des DIY und mische mir meinen Darmreiniger mit den Inhaltsstoffen der „professionellen“ Darmreiniger selbst zusammen. Wie du mit Flohsamenschalen und Oregano Öl deinen Darm sanieren kannst, erfährst du hier: Darmreinigung Anleitung. Ich empfehle dir aber, dich mit einer kompletten Darmsanierung auseinanderzusetzen: Darmsanierung Anleitung

Video und Ernährungstipps

Play

Feedback

Ein Blog lebt vom Feedback. Also, bitte schreib‘ mir deine Meinung in einem Kommentar. Auch wenn du dir einen Beitrag zu einem bestimmten Thema wünschst, kannst du dich in einem Kommentar äußern. Ich freue mich darauf, danke für deine Hilfe!

Ich freue mich aber auch über eine positive Bewertung:

Du willst mich unterstützen?

Für diese Website geht eine Menge Herzblut, Freizeit und auch Geld drauf. Wenn du auf einen Werbelink * klickst und dann etwas bspw. bei Amazon kaufst, erhalte ich eine kleine Provision, für dich bleibt der Preis gleich. So zahlen Amazon & Co. für deinen "Lesespaß" und du unterstützt gleichzeitig meine Arbeit. Dann muss niemand Geld für einen eBook-Download oder Ähnliches ausgeben. Ich habe hier alle Online Shops zusammengestellt. Für den errechneten Stundenlohn würde niemand arbeiten, aber ich kann mich besser rechtfertigen, wenn ich mal wieder weniger Zeit für die Familie habe. 😉

Noch mehr freue ich mich, wenn du einen Erfahrungsbericht schreibst (E-Mailadresse im Impressum), es muss noch nicht mal etwas mit meinen Tipps zu tun haben. Alles, was für andere hilfreich sein könnte, ist willkommen.

Du hast eine eigene Website/Blog oder Ähnliches? Es wäre schön, wenn du auf mich verlinkst und falls nicht, freue ich mich, wenn du den Beitrag/ meinen Blog teilst, Whatsapp, Facebook, ... und wie sie nicht alle heißen. 🙂

Herzlichen Dank Euch allen, auch für die positive Resonanz!

Kommentare - Meinungen - Fragen - Diskussion

Da ich dieses Blog nebenbei betreibe, bitte ich euch um Nachsicht, wenn es manchmal ein bisschen dauert, bis ich eure Kommentare beantworte!

  1. Hallo,
    ich habe eine Frage, die ich aus den Artikeln nicht so richtig herauslesen konnte: Empfiehlst du diese Behandlung nach einer Antibiotika-„Kur“, um ein dauerhaftes Ergebnis zu erzielen oder ist es statt einer Antibiotikabehandlung gedacht?

    Antworten
    • Hi Sven,

      entweder mit wirklich kaltem Wasser oder aber mit sehr heißem Wasser als Bestandteil einer Präbiotikamischung wie in „Darmflora Ernährung“ beschrieben. Die verschiedenen Präbiotika fungieren dann gegenseitig als Trennmittel. Mehr zu Pektinen hier: Präbiotika

      Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

      VG
      Philipp

      Antworten
  2. Hallöchen, ich habe vermutlich eine dünndarmfehlbesiedlung, test steht allerdings noch aus- alles andere ist per darmspiegelung etc und Intoleranz Tests ausgeschlossen worden. Seit Anfang April schlag ich mich mit ständigen darmkrämpfen und Blähungen rum, nachdem ich von Anfang 2019 bis März 2020 immer wieder mit Antibiotika u zusätzlich wg der daraus resultierenden Gastritis typ c mit ppi behandelt wurde. Ich leide an einem angeborenen IGA Mangelsyndrom-was infektanfälligkeit des HNO Bereichs zur Folge hat u somit zu dem häufigen Einsatz v Antibiotika. Nachdem ich meinen HNO Bereich seit einigen Monaten ohne Antibiotika in en Griff bekommen habe, kämpfe ich nun mit der darmproblematik, wobei ich immer nur mal wenige Tage unter wenig bis keinen Symptomen leide….früher hatte ich damit nie Probleme. Probiotika, die mir dann empfohlen wurden, verschlimmerten das ganze nur, genauso wie Ballaststoffe aus flohsamen Leinsamen und anderen saaten. Nun beschäftige ich mich nach langer Recherche schon einige Wochen mit dem Thema fehlbesiedelung des darms- Dünndarms, die Symptome passen sehr gut. Zudem bin ich stark Untergewichtig geworden. Ich bemühe mich nun mit meiner ernährungsberatung fodmaps deutlich zu reduzieren und mit proteinerhöhung sowie mct öl das Gewicht trotzdem zu stabilisieren. Dann habe ich hier und auf anderen Seiten von oregano öl kapseln gelesen und vor 4 Tagen mit der Einnahme 1x täglich begonnen. Zusätzlich nehme ich bentonit als heilerde und myrrhinil intest jeweils 1x tägl. Da ich sehr unsicher bin wann ich am besten was einnehme und wieviel ,wäre ich ür Tips sehr dankbar. Habe an anderer Stelle gelesen dass man oregano öl kapseln ggf sogar 2x täglich nehmen kann? Wie gesagt ich bin völlig unsicher momentan und einen guten Heilpraktiker, kann ich mir leider nicht leisten…meine Ärzte sind leider auch überfordert und kennen sich damit nicht aus…. Würde mich über weitere Hinweise sehr freuen. Danke vorab

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

5 × zwei =